Wilhelmshaven - Geniusbank: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Zur Navigation springenZur Suche springen
(+Inhalte)
Zeile 15: Zeile 15:
 
|-
 
|-
 
| '''Klassifizierung'''
 
| '''Klassifizierung'''
|
+
|Freeride/Wave
 
|-
 
|-
 
| '''Top-Wind'''
 
| '''Top-Wind'''
|
+
|NNO
 
|-
 
|-
 
| '''Flop-Wind'''
 
| '''Flop-Wind'''
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
== Lage ==
 
== Lage ==
 +
Die Geniusbank liegt etwas nördlich von Wilhelmshaven am Westufer der trichterförmigen Mündung in den Jadebusen.
 +
  
 
=== Spotbeschreibung ===
 
=== Spotbeschreibung ===
 +
Der Spot ist besonders bei kräftigem Nord-Nordostwind berühmt für seine excellenten Wavebedingungen. Der starke Wind glättet dann die einlaufende Dünungswelle in den Jadebusen und bildet wunderschöne 1 1/2 m hohe und sehr breite Rampen, die in großem Abstand (etwa 30 m) direkt auf Euch zurollen und für ausgiebige Airtime bzw. Wellenritte sorgt.<br>
 +
 +
Nachteilig ist die extravagante Windrichtung - wenn man diesen Wind 2 bis 3 mal im Jahr erwischt, war das Jahr wirklich gut. Zudem solltet Ihr auch die 2 bis 3 Stunden abwarten, in denen das Wasser abläuft, denn dann werden die Wellen besonders schön. Umgekehrt ist bei auflaufendem Wasser die Strömung nicht zu unterschätzen, die in den Jadebusen zieht.<br>
 +
 +
Auch hier gilt das gezeitenabhängige Zeitfenster von 3 Stunden vor und nach Hochwasser, in dem der Spot funktioniert.
 +
  
 
=== Wegbeschreibung ===
 
=== Wegbeschreibung ===
 +
Ihr fahrt die A29 bis zum Ende durch und dann bei der zweiten Möglichkeit links Richtung Norden. Hinter den Deichtoren findet Ihr direkt den Spot und den Parkplatz.
  
  

Version vom 26. Januar 2007, 16:06 Uhr

Kurzinformation
Geografische Position 53°35'0.67"N
8° 8'21.66"E
Google Earth Placemark Placemarks Niedersachsen
Webcam Icon
Klassifizierung Freeride/Wave
Top-Wind NNO
Flop-Wind
Bilder

Lage

Die Geniusbank liegt etwas nördlich von Wilhelmshaven am Westufer der trichterförmigen Mündung in den Jadebusen.


Spotbeschreibung

Der Spot ist besonders bei kräftigem Nord-Nordostwind berühmt für seine excellenten Wavebedingungen. Der starke Wind glättet dann die einlaufende Dünungswelle in den Jadebusen und bildet wunderschöne 1 1/2 m hohe und sehr breite Rampen, die in großem Abstand (etwa 30 m) direkt auf Euch zurollen und für ausgiebige Airtime bzw. Wellenritte sorgt.

Nachteilig ist die extravagante Windrichtung - wenn man diesen Wind 2 bis 3 mal im Jahr erwischt, war das Jahr wirklich gut. Zudem solltet Ihr auch die 2 bis 3 Stunden abwarten, in denen das Wasser abläuft, denn dann werden die Wellen besonders schön. Umgekehrt ist bei auflaufendem Wasser die Strömung nicht zu unterschätzen, die in den Jadebusen zieht.

Auch hier gilt das gezeitenabhängige Zeitfenster von 3 Stunden vor und nach Hochwasser, in dem der Spot funktioniert.


Wegbeschreibung

Ihr fahrt die A29 bis zum Ende durch und dann bei der zweiten Möglichkeit links Richtung Norden. Hinter den Deichtoren findet Ihr direkt den Spot und den Parkplatz.