Beckerwitz

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Karte für Deine Website? >> Hier Code abrufen
zurück zur Übersicht MECKLENBURG-VORPOMMERN
Beckerwitz
Fischland Darß
Hiddensee
Kägsdorf
Kummerower See
Lübecker Bucht
Müritz
Pepelow
Plauer_See
Rerik
Rügen
Usedom
Ostsee - Alle Regionen
Surfschulen
Mecklenburg-Vorpommern
Kurzinformation
Geografische Position 53°56'31.43"N
11°18'55.15"E
Google Earth Placemark Placemarks Mecklenburg-Vorpommern
Klassifizierung Freeride/Freestyle/Anfänger
Top-Wind SW/NO
Flop-Wind SO
Bilder
Bild Platzhalter

<googlemap version="0.9" lat="53.94205" lon="11.315526" zoom="14" width="560" height="210" controls="medium" icon="http://www.spotnetz.de/kmz/icons/icon1.png"> 53.94205, 11.315526 </googlemap>


Inhaltsverzeichnis

Surfspot Lage/Wegbeschreibung

Beckerwitz ist ein kleines Dorf zwischen Boltenhagen und Wismar. Einen Kilometer westlich vom Dorf Beckerwitz befindet sich der Zeltplatz Beckerwitz in einer großen Bucht Namens Wohlenberger Wiek. Wenn ihr am Ende des Dorfes seid, achtet auf ein Schild Zeltplatz oder Caravan Stellplätze oder ähnliches. Dort reinfahren und dem Weg bis zum Ende folgen. Der Zeltplatz an sich ist sehr klein und wird hauptsächlich von Dauercampern genutzt. Es gibt aber auch eine kleine Wiese mit fürs Auto / Zelt mit zivilisierten Preisen. Im Winter ist der Campingplatz geschlossen.

Windsurfen und Kitesurfen

Surfrevier Spotbeschreibung

Wie überall an der Ostsee muss man sich erst einmal durch Algen und Quallen kämpfen bis man richtig im Wasser ist. Der Strand an sich ist recht Steinig. Durch die geschützte Lage in der Bucht erscheint dieses ein idealer Einsteiger und Freerider Spot zu sein. Somit gibt es auch gemäßigte Wellenbildung. Auch Sandbänke scheinen hier kein Problem zu sein. Das freut die lange Freeride Finne. Vor dem Strand liegen ein paar kleine Boote. Diese stören aber nicht wirklich. Ablandiger Wind ist hier eher ungünstig. Aber nicht wegen der Sicherheit. Da treibt man im Notfall nur zum anderen Ende der Bucht. Es gibt hier einen hohen Baumbestand, der direkt bis an das Wasser reicht und somit für ordentlich Landabdeckung sorgt.

Auch Kiter scheinen hier willkommen zu sein. Zumindest zog einer fröhlich neben mir seine Bahnen.

Falls mal jemand nach der Saison da ist, wäre es interessant herraus zu finden wie der Zugang zum Wasser möglich ist, wenn der Zeltplatz geschlossen ist. Derjenige könnte hier dann noch einen kurzen Kommentar einefügen.

Parken

Wer nicht gleich Übernachten will, kann auf einer kleinen abgesperrten Wiese direkt vor dem Zeltplatz parken. Bezahlt wird in dem kleinen Laden direkt am Eingang. Die Kosten für den Tag betragen zwei Euro. Dort kann man sich auch gleich mit Bockwurst und Kaffee stärken. Das hat dann den Vorteil, dass man den Toilettenschlüssel kostenlos ausgehändigt bekommt.


Wasserzugang

Der Wasserzugang befindet sich 100 Meter vom Parkplatz entfernt. Einfach geradeaus durch den Eingang. Man muss sich also nicht erst an hunderten pöbelnden Campern vorbei kämpfen. Aber es kommt noch besser. Nach dem Verzehr der Bockwurst, des Kaffees und dem bezahlen der Parkgebühren einfach Bescheid sagen, dass Ihr kurz ans Wasser / den Strand runter fahrt um euer Material abzuladen. Aber bitte nur zum Abladen und danach bitte gleich wieder zum Parkplatz zurückfahren. So einen Luxus sollten wir uns mit den Betreibern nicht verscherzen. Bitte auch nicht der Versuchung erliegen und noch ein Stück oberhalb des Strandes weiterfahren. Ist wohl irgendeine Art Schutzgebiet.

Material zusammensetzen

Dort wo ihr abgeladen habt ist auch gleich ausreichend Wiese. Und zum Wasser sind es dann nur noch zehn Meter.