Bleilochtalsperre - Kloster

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bleilochtalsperre Sperrmauer.jpg
Kurzinformation
Geografische Position 50°30'52.58"N
11°43'36.18"E
Google Earth Placemark Placemarks Mitteldeutschland
Webcam Icon
Klassifizierung Freeride/Freestyle/Anfänger
Top-Wind WNW
Flop-Wind O
Bilder

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Bleilochtalsperre liegt in Thüringen und staut die Saale zu einem beeindruckenden Stausee. Sie liegt südwestlich von Schleiz und an ihrem Ostufer befindet sich der Ort Saalburg. Die Staumauer mit 205 m Länge wurde schon im Jahre 1932 fertiggestellt, was dem Stausee mittlerweile wieder einen natürlichen Charakter gibt.

Der See liegt in 410 m ü. NN und ist dadurch besonders im Frühling und Herbst nicht gerade ein warmes Gewässer. Die maximale Länge und auch Breite ist etwa 1,5 km, wodurch der Wind viel Platz hat, sich zu entfalten.

Den besten Zugang zum See bekommt Ihr über den Campingplatz in Kloster, einem kleinen Ort nördlich von Saalburg am Ostufer des Sees.


Spotbeschreibung

Der Campingplatz in Kloster liegt auf einer kleinen Landzunge, die in den Stausee hineinragt und entsprechend ein großes Windfenster zum Surfen anbietet. Die Landzunge dient auch als Liegewiese und bietet reichlich Rasenfläche zum Aufriggen und einen seichten Einstieg, der allerdings schnell abfällt, so dass Ihr nur in unmittelbarer Ufernähe stehen könnt.

Beste Windrichtung ist West-Nordwest, denn dann kann sich der Wind auch über den letzten Ausläufern des Sees im Nordwesten sammeln und ausprägen, so dass er mit größtmöglicher Konstanz am Campingplatz einfällt. Auch Südwest-Wind hat reichlich Platz, sich zu entfalten, und kommt entsprechend konstant.

Aber die größe des Sees und die Lage des Einstiegs machen den Spot tatsächlich für ein großes Windfenster von Süd über Nordwest bis sogar Nordost surfbar. Die spitze Landzunge ermöglicht Euch zusätzlich eigentlich immer, bei Sideshore-Bedingungen zu starten. Nur Ostwind kommt hier voll ablandig und ist entsprechend abgedeckt und böig, so dass Ihr z.B. zur weiter südlich gelegenen Förmitztalsperre ausweicht.


Wegbeschreibung

Über die A9 kommend fahrt Ihr an der Ausfahrt Schleiz ab und folgt der L 1095 in Richtung Saalburg. Hinter Gräfenwarth kommt Ihr in den kleinen Ort Kloster mit dem Campingplatz.


Bitte beachten

Der Campingplatz ist von Mitte April bis Mitte Oktober geöffnet.


Alternativspots

Die Spots in der Region sind spärlich gesäht, dennoch gibt es weitere Reviere an der Talsperre in Pöhl weiter östlich, oder südlicher an der Förmitztalsperre.