Breitling See - Kiehnwerder

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Karte für Deine Website? >> Hier Code abrufen
zurück zur Übersicht BERLIN/BRANDENBURG
Beetzsee
Breitling See
Fahrlander See
Grimnitzsee
Müggelsee
Parsteiner See
Plauer See
Rangsdorfer See
Scharmützelsee
Schwielowsee
Senftenberger See
Spremberg Talsperre
Tegeler See
Templiner See
Wannsee
Werbellinsee
Wandlitzsee
Wusterwitzer See
Surfschulen Brandenburg
Kurzinformation
Geografische Position 52°22'28.96"N
12°27'45.93"E
Google Earth Placemark Placemarks Mitteldeutschland
Webcam Icon
Klassifizierung Freeride/Freestyle/Anfänger
Top-Wind NNO
Flop-Wind W
Bilder
<googlemap version="0.9" lat="52.374676" lon="12.462616" zoom="14" width="560" height="210" controls="medium" icon="http://www.spotnetz.de/kmz/icons/icon1.png">

52.374676, 12.462616

</googlemap>

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Insel Kiehnwerder trennt den Möserschen See vom Breitling See und ist auch einer von den vielen Havelseen. Er liegt südlich von Plaue und südwestlich von Brandenburg und ist Bestandteil der Seenlandschaft, zu der auch der Wusterwitzer See und Plauer See gehören.

Diese Seen liegen in einer flachen Niederung ohne größere Erhebungen in der Umgebung, so dass die Winde verhältnismäßig frei einfallen und konstante Surfbedingungen herrschen können.

Der Spot liegt in einer kleinen Bucht am Ostufer der Insel Kiehnwerder auf dem Zeltplatz Kiehnwerder am Breitling See, schräg gegenüber von Malge.


Alle Surfspots am Breitling See:

Spotbeschreibung

Die starke Bewaldung der Insel lässt den Spot nur bei auflandigen Winden funktionieren, also von Süd bis Nord-Nordost. Südwest funktioniert auch noch bedingt, wenn Ihr mit Windabdeckung und böigem Wind in Ufernähe leben könnt, besser ist es dann aber an der Planemündung auf der anderen Seite vom Breitling See. Am stärksten und konstantesten kommt Wind aus Nord-Nordost rein, der sich an Brandenburg vorbei und über dem Breitling See frei entfalten kann.

Die gesamte Insel Kienwerder ist etwa 1,6 km lang und hier reiht sich Campingplatz an Campingplatz. Allerdings ist die Insel autofrei und nur per Boot zu erreichen, so dass vor allem Campingplatz-Gäste von hier aus surfen. Boote können in Malge gemietet werden, und von dort kann man die Insel auch gut ansurfen.

Für die Schwachwindtage befindet sich am Westufer der Insel im Möserschen See eine Wasserskianlage!


Besonderheiten Kitesurfen

Im angrenzenden Plauer See wurde eine offizielle Kitestrecke eingerichtet, die entweder über Margaretenhof oder Kirchmöser zugängig ist.

Schilder Kitesurfstrecke

Grundsätzlich ist das Kiteboarden auf "Bundeswasserstraßen" im Bereich der "Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost" verboten - und der gesamte Seenverbund gehört zu den Bundeswasserstrassen und unterliegt somit dem Kiteverbot!

Allerdings kann die "Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost" das Kiten ganz oder teilweise erlauben, soweit die übrige Schifffahrt nicht beeinträchtigt wird! Mehr dazu unter Kitestrecken - Brandenburg und Berlin ...


Wegbeschreibung

Die Insel Kiehnwerder ist nur mit dem Boot zu erreichen - Bootsvermietungen findet Ihr in Malge am Südufer vom Breitling See.


Eissurfen/Snowkiten

Die Seenlandschaft um den Breitlingsee friert oft im Winter zu und lädt dann zum Eissurfen oder Snowkiten ein! Besonders der Mösersche See ist aufgrund der geringen Wassertiefe im Winter schnell fest zugefroren.


Eissurfen.jpg

Allgemeine Informationen Berlin/Brandenburg

Windsurfen in Berlin und Brandenburg ist aufgrund der zahlreichen Seen in zahlreichen Surfrevieren gut möglich. Kitesurfen in Berlin/Brandenburg ist möglich, jedoch stark reglementiert, es gibt an ausgewählten Seen auch Surfschulen und Kiteschulen in Berlin/Brandenburg.