Niendorf Ostsee: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Zur Navigation springenZur Suche springen
K (hat Niendorf (bei Travemünde) nach Niendorf bei Travemünde verschoben: Sonderzeichen)
(kein Unterschied)

Version vom 14. September 2006, 18:45 Uhr

Hier ist Raum für die Google-Map
Kurzinformation
Geografische Position 53°59'46.23"N
10°48'32.54"E
Google Earth Placemark Placemark
Webcam Icon Timmenorfer Strand
Ostseebrücke
Klassifizierung Freeride/Welle
Top-Wind O
Flop-Wind
Bilder

Lage

Niendorf liegt östlich von Timmendorfer Strand in der Lübecker Bucht.

Spotbeschreibung

Niendorf ist wie auch Timmendorfer Strand das Naherholungsgebiet für Hamburg und beliebtes Urlaubsziel. Als solches ist Niendorf in den Sommermonaten eigentlich immer voll und eine einzige große Badezone. Der Strand ist teils sandig, teils steinig und man kann eigentlich überall in die Ostsee einsteigen. Stellvertretend wird hier der Spot am Hafen beschrieben, da sich hier eine kleine Landzunge aus feinem Sand gebildet hat und hier auch der Segelclub beheimatet ist.

Wie überall in der Lübecker Bucht ist auch hier die beste Windrichtung Ost, da dann der Wind nahezu frei einfallen kann und sich in der Bucht auch eine mäßige Welle aufbaut. Die Wellen laufen relativ ungeordnet, aber die eine oder andere Rampe findet sich.

Zum Abladen vom Material könnt Ihr bis zum Eingang des Segelclubs fahren und müsst allerdings auch von hier aus noch ca. 200 m tragen. Parken solltet Ihr dann auf einem der zahlreichen teils kostenpflichtigen Parkplätze rund um und in Niendorf.

Wegbeschreibung

An der Abfahrt Ratekau von der A1 abfahren und in Richtung Timmendorfer Strand fahren. Direkt vor dem Ortseingang nach Timmendorf geht es rechts auf die B76 Richtung Niendorf. Erste Möglichkeit links nach Niendorf (Hafenstraße), an der Strandstraße wieder rechts am Hafen vorbei und sofort links zum Segelverein.

Wind und Wellen

Topverhältnisse

Bei Ostwind kommt der Wind frei an den Niendorfer Strand und baut sogar eine mäßige Welle auf.