Geierswalder See

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Karte für Deine Website? >> Hier Code abrufen
zurück zur Übersicht SACHSEN
Borna
Cospudener See
Geierswalder See
Haselbacher See
Naunhofer See
Pöhl
Surfschulen Sachsen
GeierswalderSee 1.jpg
Kurzinformation
Geografische Position 51°29'57.29"N
14° 7'43.50"E
Google Earth Placemark Placemarks Mitteldeutschland
Webcam Icon
Klassifizierung Freeride/Freestyle/Anfänger
Top-Wind NW
Flop-Wind O
Bilder

Inhaltsverzeichnis


Lage

Der Geierswaldersee liegt zwischen Dresden und Cottbus in der Niederlausitz und ist Bestandteil des riesigen Rekultivierungsprogrammes "Lausitzer Seenland" für das ehemalige Tagebaurevier Niederlausitz. Der See wurde mit dem Wasser der "Schwarzen Elster" geflutet und ist seit 2004 auch für die Nutzung als Wassersportrevier und zum Baden freigegeben.

Der hier beschriebene Spot am Geierswalder See befindet sich am Ostufer beim Ort Geierswalde.


Spotbeschreibung

Auch der Geierswalder See bietet einen schönen und großen Sandstrand, der allerdings im Wasser schnell und steil abfällt, so dass Ihr hier kaum Stehbereich findet. Mit etwa 2,8 km Breite und 3,2 km Länge braucht sich der Geierswalder See auch nicht vor dem großen Nachbarn Senftenberger See zu verstecken - im Gegenteil, die fehlende Infrastruktur und die noch frische Eröffnung sorgen vor allem in den Sommermonaten für deutlich mehr Platz, sowohl an Land wie auch auf dem Wasser. Parkplätze gibt es ebenfalls zur Genüge. Die Tageskarte kostet derzeit 1,50 Euro. Also passendes Kleingeld mitnehmen, da der Automat nicht wechselt und dort sehr oft kontrolliert wird. Mit dem Material kommt man leider nicht bis ans Wasser. Ihr müsst es etwa 100m zu Fuß befördern.

Dazu kommt, dass der Geierswalder See vor allem bei westlichen Winden seine Stärken ausspielt und gerade bei Nordwest mit Sideonshore-Bedingungen eine echte Alternative zum Senftenberger See darstellt. Aber auch voll auflandiger Westwind oder Südwest kommen frei durch - Südwind wird durch den Ort abgedeckt und weht entsprechend böig. Östliche Winden kommen hier dagegen voll ablandig und sind nur bedingt gut zu surfen.

Manche Surfer und Kiter steigen auch auf der gegenüberligen (Nord-West-Ufer) Seite ein. Dort gibt es eine im Bau befindliche Löschwasserentnahmestelle über die man ins Wasser kommt. Zutritt ist offiziel mit einigen Hinweischildern untersagt.

Eine besondere Bereicherung für den Geierswalder See ist die Surf- und Segelschule Surf Renner mit seinem Surfshop, die vom Senftenberger See hier her umgesiedelt ist. Der Surfverleih ist bestens ausgerüstet mit Lorch-Boards und Segeln von Neilpryde, Sailloft und Tushingham. Aber auch TOPCAT-Katamarane und Segeljollen stehen dort zur Verfügung.

Wegbeschreibung

Über die A 13 aus Richtung Süden kommend fahrt Ihr an der Ausfahrt Ruhland ab und weiter über die B 169 nach Senftenberg, aus Norden kommend könnt Ihr schon in Klettwitz abfahren. Weiter faehrt Ihr dann über die B 96 in Richtung Hoyerswerda zwischen den beiden Seen Senftenberger See und Geierswalder See Geierswalder See durch. Bei Großkoschen biegt Ihr dann links ab in Richtung Tätzschwitz und weiter nach Geierswalde.

Ausweichspots

Weitere Möglichkeiten zum Surfen findet Ihr am Senftenberger See, dem großen Bruder westlich, oder an der Spremberg Talsperre.