Lindhoeft

Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
(Weitergeleitet von Lindhöft)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Diese Karte für Deine Website? >> Hier Code abrufen
zurück zur Übersicht DEUTSCHLAND
Amrum
Eckernförder Bucht
Fehmarn
Flensburger Förde
Föhr
Heiligenhafen (Region)
Hohwachter Bucht
Kieler Bucht
Lübecker Bucht
Meldorf
Oortkaten
Schlei
St. Peter Ording
Sylt
Ostsee - Alle Regionen
Surfschulen
Schleswig-Holstein
Kurzinformation
Geografische Position 54°28'1.25"N
9°57'9.46"E
Google Earth Placemark Placemarks Schleswig Holstein
Webcam Icon
Klassifizierung Welle/Freeride
Top-Wind NW-WSW und NO-OSO
Flop-Wind S
Bilder
Bild Platzhalter

<googlemap version="0.9" lat="54.464616" lon="9.948664" zoom="14" width="560" height="210" controls="medium" icon="http://www.spotnetz.de/kmz/icons/icon1.png"> 54.464616, 9.948664 </googlemap>



Surfspot Lage und Ortsbeschreibung

Der Surfspot in Lindhöft liegt östlich von Eckernförde und auch etwas östlich von Aschau an der Südseite der Eckernförder Bucht.

Alle Surfspots in der Eckernförder Bucht:


Surfen, Windsurfen, Kitesurfen

Surfrevier und Spotbeschreibung

Der Spot liegt an einem Sand- und Kies-Strand und ist vor allem bei Nordost bis West-Südwest zu empfehlen. Dann weht der Wind sideshore und bei Nordost baut sich in der Förde auch eine nicht unerhebliche Welle auf. Leider hat der Spot nur einen sehr kleinen Parkplatz und durch den begrenzten Parkraum und die daraus resultierenden Falschparker gibt es mehr und mehr Ärger mit der Gemeinde und den Anliegern, so dass ein totales Surfverbot im Raum steht

Der Strand fällt gleichmäßig und sanft ab und bietet einen bis zu 50 m weiten Stehbereich, der erst hinter der vorgelagerten Sandbank endet. Die Wellen in der Eckernförder Bucht brechen an Bigdays aus Nordost über dieser Sandbank, davor habt Ihr Flachwasserbedingungen, so dass der Spot auch Ein- und Aufsteigergeeignet ist.

Durch die Lage von Lindhöft weit im Landesinnern macht sich hier der Düseneffekt bei östlichen Winden bemerkbar, so dass hier dann immer deutlich mehr Wind als an der Ostseeküste zu finden ist.


Besonderheiten Kiten und Kitesurfen

Um den Rufen nach einem totalen Kiteverbot in Lindhöft entgegenzutreten, hat sich eine Regelung etabliert, die einen Kitefreien Korridor direkt vor dem Parkplatz vorsieht, also von den Booten links im Wasser bis zu den Segelbooten am Strand rechts.

Dieser Bereich hat eine Breite von vielleicht 150 m und sollte von den Kitesurfern grundsätzlich gemieden werden! Bitte weist auch Unwissende mit dem nötigen Nachdruck darauf hin!

Direkt hinter den Segelbooten (östlich vom Parkplatz) findet Ihr reichlich Platz, um ungestört zu launchen und zu starten. Der Strand vor dem Campingplatz westlich vom Parkplatz sollte ebenfalls gemieden werden, hier kitet Ihr am besten am westlichen Rand vor dem Campingplatz.


Wegbeschreibung

Ihr fahrt auf der B503 vorbei an Aschau in Richtung Surendorf und Schwedeneck. Beim Ort Lindhöft biegt Ihr links ab in den Strandweg, der Euch direkt zum Spot führt. Leider ist das Parken am Spot mittlerweile verboten und auch nicht mehr geduldet, so dass Ihr den großen Parkplatz in etwa 200 m Entfernung nehmen müsst.


Wetter, Wind und Wellen

Topverhältnisse

NO
Durch den Düseneffekt in der Eckernförder Bucht wird der Wind nochmal deutlich verstärkt. In der Förde baut sich eine schöne Welle auf.


Infrastruktur

Surfschule, Surfcenter, Kitecenter

In Lindhöft gibt es keine stationäre Kite- oder Surfschule.