Fehmarn

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windsurfen und Kitesurfen auf Fehmarn
Diese Karte für Deine Website? >> Hier Code abrufen
zurück zur Übersicht DEUTSCHLAND
Amrum
Eckernförder Bucht
Fehmarn
Flensburger Förde
Föhr
Heiligenhafen (Region)
Hohwachter Bucht
Kieler Bucht
Lübecker Bucht
Meldorf
Oortkaten
Schlei
St. Peter Ording
Sylt
Ostsee - Alle Regionen
Surfschulen
Schleswig-Holstein

 Ferienhäuser und Ferienwohnungen Fehmarn

Gold 01.jpg


Inhaltsverzeichnis



Informationen über Windsurfen und Kitesurfen auf Fehmarn, die Surfschulen und Kiteschulen und Reiseinformationen für den Surfurlaub. Fehmarn - die deutsche Sonneninsel in der Ostsee. Fehmarn lockt nicht nur mit vielen Sonnenstunden, sondern auch mit zahlreichen Stränden und Surfrevieren, was sie seit Jahrzehnten zum Mekka für alle Windsurfer und Kitesurfer macht.

Surfen und Kiten auf Fehmarn

Die Surferinsel Fehmarn bietet auf engstem Raum für jede Windrichtung das passende Surfrevier - und dazu noch einige der besten Wellenspots Deutschlands (z.B. Altenteil). Aber auch Anfänger und Einsteiger fühlen sich auf Fehmarn sehr wohl - am Wulfener Hals oder in Gold gibt es reichlich Stehbereich und Flachwasser. An vielen Spots gibt es mittlerweile Regelungen für das Zusammenleben von Kitern und Windsurfern, die die Konflikte auch mit den Behörden minimieren.


Windsurfen auf Fehmarn

Die Surferinsel Fehmarn ist nicht umsonst das geworden, was sie heute für viele Windsurfer ist - das Zentrum der deutschen Windsurfszene. Die zahlreichen Spots rings um die Insel bieten für jede Windrichtung und jede Könnensstufe das richtige Surfrevier. In der Orther Reede findet Ihr zahlreiche Stehreviere, wie natürlich auch am Wulfener Hals. Anders die nördlichen Spots, die wohl mit die besten und selektivsten Wellenbedingungen an der deutschen Ostseeküste bieten. So gilt Altenteil bis heute als einer der besten Wellenspots Deutschlands bei Nordwest-Wind. Und gleichzeitig surft Ihr in Gold, Lemkenhafen oder Orth bei Flachwasser und in stehtiefem Revier. Am Wulfener Hals findet zudem jedes Jahr ein Surf-Festival statt und der Spot gilt auch sonst als erstklassiges Flachwasserrevier, allerdings wird es auch entsprechend voll an den guten Tagen.

Kitesurfen auf Fehmarn

Natürlich sind auch den Kitern die Vorteile von Fehmarn ein Begriff, und so haben sich innerhalb kurzer Zeit auch einige Kitespots etabliert. Nach anfänglichen Problemen in der Abgrenzung zu den Windsurfern, die ihr Revier in Gefahr sahen, und ernsten Verstößen gegen die z.T. strengen Bestimmungen aus dem Naturschutz (Grüner Brink), haben sich nun einige Kitezonen und Kitereviere herausgebildet. So starten die Kiter z.B. im östlichen Orth über Gollendorf und Lemkenhafen West und sind hier auch einigermaßen unter sich, da die Orther Reede hier einfach zu flach für die Windsurfer ist. Ansonsten funktioniert das Miteinander mit den Windsurfern nahezu problemlos und die zahlreichen Wavespots sind natürlich auch offen für Kitesurfen.

Surfschulen und Kiteschulen auf Fehmarn

Surfers ParadiseWindsurfen IconKitesurfen IconSurfschule VDWS Icon Bannersdorf
Windsurfing CharchullaWindsurfen Icon Surfschule VDWS Icon Burgtiefe
Surf & SegelzentrumWindsurfen Icon Surfschule VDWS Icon Gold
Windgeister FehmarnWindsurfen IconKitesurfen IconSurfschule VDWS Icon Orth
Windsurfing WulfenWindsurfen IconKitesurfen IconSurfschule VDWS Icon Wulfener Hals
KiteBoarding Fehmarn Kitesurfen IconSurfschule VDWS Icon Gold
Surfspot LemkenhafenWindsurfen Icon Surfschule VDWS Icon Lemkenhafen
Kitesurf Guide Kitesurfen IconSurfschule VDWS Icon Burg
Kitecoach Kitesurfen IconSurfschule VDWS Icon Burg
Cat-Sailing SüdstrandWindsurfen Icon Surfschule VDWS Icon Meschendorf

Spots in Schleswig-Holstein nach Windrichtung

Nachfolgend findet Ihr im Überblick die gelisteten Surfspots in Schleswig-Holstein für die unterschiedlichen Windrichtungen, damit Ihr für jeden Wind den für Euch passenden Spot finden könnt.



Mehr dazu und auch die Erläuterung der Symbole findet Ihr in der Hilfe zu den Auswertungen!

Wind und Wetter auf Fehmarn

Fehmarn gilt nicht ohne Grund als die Sonneninsel in der Ostsee. Wenn es in Hamburg und in der Lübecker Bucht regnet und diesig ist, könntet ihr gleichzeitig auf Fehmarn blauen Himmel und kein Wölkchen am Himmel erleben. Regelmäßig liegt Fehmarn bei der Anzahl der Sonnenstunden in Deutschland auf den Top-Plätzen. Beim Wind dominieren entweder nordwestliche Winde bei durchziehenden Tiefdruckgebieten, oder aber östliche Winde bei stabilen Hochs und entsprechend gutem Wetter. Durch Leitplankeneffekte wird der Wind dann noch an der Küste von Fehmarn verstärkt.

Surfurlaub und Surfreisen

Für den Surfurlaub auf Fehmarn stehen neben den zahlreichen Campingplätzen auch diverse Ferienwohnungen und Ferienhäuser bereit. Die Insel ist so klein, dass der Wohnort fast zweitranigig ist, da man mit dem Auto in wenigen Minuten an jeder Ecke der Insel ist. Aber an den wenigen Windarmen Tagen lässt sich die Insel auch wunderbar mit dem Fahrrad erkunden.

Die Regionen an der Ostsee:

sortiert von Nord (Flensburg) nach Ost (Usedom)

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern

Surfspots in Google Earth anzeigen

Die beste Übersicht über die verschiedenen Surfreviere bekommt Ihr, wenn Ihr die Spotnetz-Placemarks in Google Earth öffnet und dann von Spot zu Spot fliegt. In den Kurzinformationen der Ortsmarkierungen findet Ihr jeweils Links zu den detaillierten Spotbeschreibungen in diesem Spotguide mit vielen weiteren Informationen und Ihr bekommt einen geografischen Gesamtüberblick. (mehr dazu in der Hilfe)

Google Earth Placemark Placemarks Schleswig-Holstein

Google Earth Placemark Placemarks alle Spots weltweit