Mistral

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mistral Leucate.jpg
Zur Übersicht WISSEN
Alle Winde
Düseneffekt
Leitplankeneffekt
Luvstau
Offshore
Onshore
Sideshore
Windabdeckung
Windrichtungen
Windgeschwindigkeit
Typische Lenticulariswolke

Inhaltsverzeichnis


Definition, Erklärung und Erläuterung

Starker bis sehr starker und kalter Wind aus nordwestlicher Richtung, der aus Frankreich in den Mittelmeerraum weht. Typisch für den Mistral ist ein wolkenloser und dunkelblauer Himmel. Gleichzeitig hat man meist eine gute Fernsicht und fallende Temperaturen begleiten häufig den Mistral.

Der Wind entsteht durch einen Düseneffekt im Rhônetal, der die einströmende Polarluft zwischen Alpen und Pyrenäen hindurchpresst und dabei stark beschleunigt. Der Wind trifft schließlich bei Marseille auf das Mittelmeer. Auffallend ist auch, dass der Wind sehr trocken ist und in der Provence z.B. für erhöhte Waldbrandgefahr sorgt.

Die typische Wetterlage bei Mistral besteht aus einem ausgeprägten Hoch über der Biscaya und einem Tiefdruckgebiet über Norditalien. Der Mistral bleibt dann auch über Tage konstant und weht bis in das südliche Mittelmeer hinein. Auf Sardinien heißt er auch Maestrale.

Ähnlich entsteht weiter westlich zwischen den Cevennen und dem Zentralmassiv oder auch im Norden von Italien und Kroatien auch der Tramontana.

Alle Winde

Zur Übersicht WINDE
Bali Mistral
Balinot Ora
Bora Passat
Breva Peler
Calima Poniente
Cape Doctor Scirocco
Etesien Tivano
Föhn Tramontana
Levante Vento
Libeccio Ventone
Meltemi Amihan