Passat

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbados 1.jpg

Der Passat ist ein mäßiger bis starker und vor allem beständiger Wind, der im Bereich der tropischen Breitengrade bis zu 23,5° nördlich wie südlich auftritt. Hierbei sind die zwei Hauptwindrichtungen zu unterscheiden:


  • Der Nordost-Passat auf der Nordhalbkugel
  • Der Südost-Passat auf der Südhalbkugel


Zwischen diesen beiden Passatzonen liegt die innertropische Konvergenzzone, in welcher meist kaum oder nur schwache Winde herrschen. Der Passat entsteht durch die starke weil senkrechte Sonneneinstrahlung im Bereich des Äquators und die damit verbundene starke Erwärmung der Luft. Diese aufsteigende Luft bildet am Boden weitreichende Tiefdruckzonen - die Tiefdruckrinne in Äquatornähe.

In größeren Höhen wird die aufgestiegene Luft dann nach "außen" abgelenkt, also nach Süden oder Norden, kühlt sich über den Subtropen wieder ab und sinkt zu Boden - hier entstehen dann Hochdruckgebiete. Der so entstehende Sog in Bodennähe von den Subtropen in Richtung Äquator und die entsprechenden Ausgleichwinde nennt man Passat. Die Erdrotation schließlich sorgt für die östliche Windrichtung.

Die nötige Erderwärmung erklärt auch, warum der Passat sehr zuverlässig erst im Verlauf des Tages seine Kraft entwickelt und dann auch schnell die Arbeit wieder einstellt.