El Medano - Playa Sur

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Karte für Deine Website? >> Hier Code abrufen
El Medano 11.jpg
Kanarische Inseln
Fuerteventura
Gran Canaria
Lanzarote
Teneriffa
Festland Spanien
Tarifa
Galicien
Costa Brava
Kurzinformation
Geografische Position 28° 2'23.05"N
16°32'27.27"W
Google Earth Placemark Placemarks Kanarische Inseln
Webcam Icon canarian surf fruit
Klassifizierung Freeride/Welle
Top-Wind NO
Flop-Wind ...
Reisen

 Spotnetz Pauschalreise-Angebote und Hotels


 
 
Bilder
Auch Südwest wird in der Düse verstärkt und bringt Freeride-Verhältnisse
Kiter sammeln sich in Lee

Inhaltsverzeichnis

Surfspot El Medano - Lage und Ortsbeschreibung

El Medano liegt an der Südostküste von Teneriffa in unmittelbarer Nähe zum Flughafen.

Windsurf- und Kitesurfspots auf Teneriffa

Surfen, Windsurfen, Kitesurfen in El Medano

Surfrevier El Medano und Spotbeschreibung

Die große Bucht von El Medano bietet viel Platz für alle und beste Bedingungen auch für Welleneinsteiger. Der Nordost-Passat im Sommer kommt hier so zuverlässig wie sonst nirgends auf den Kanaren, und bringt eine ansprechende Dünungswelle mit, die 1 bis 2 m hoch an die Küste rollt. Der Passat weht dann sideon- bis sideshore und Ihr fahrt geradewegs auf den offenen Atlantik zu. Draußen in der Dünung werden die Wellenhänge auch bis zu 4 m hoch, brechen aber nicht sondern laden eher zu einer schönen Halse ein.

Je weiter südlich am Strand Ihr dabei einsteigt, umso höher sind die Wellen, da der nördliche Bereich noch komplett in der Abdeckung der Hafeneinfahrt und der Mole (Muelle) liegt und so vor der Dünungswelle geschützt wird. Allerdings geht dieser Schutz auch in Ufernähe auf Kosten der Windkonstanz, da El Medano auch über das eine oder andere zumindest architektonisch fragwürdige Gebäude verfügt, das den freien Einfall des Windes behindert.

Die Bedingungen sind zwar anspruchsvoll, aber dennoch so gemäßigt, dass auch Welleneinsteiger auf ihre Kosten kommen können, zumal der feine Sandstrand sehr sanft abfällt und einen ausreichend großen Stehbereich bietet. Shorebreak wird durch vorgelagerte Sandbänke und den sanft abfallenden Strand größtenteils verhindert. Wer in die Welle möchte, der surft etwas nach Luv zur Mole, wo Ihr einen ausgezeichneten Reefbreak findet, der eher gemäßigt daher kommt und auch Welleneinsteigern eine Chance lässt.

Lasst Euch aber nicht von der weitläufigen Bucht täuschen - im Süden ist das Ufer felsig und ein Notausstieg für Mensch und Material nicht ungefährlich.

Wegbeschreibung nach El Medano

Vom Flughafen kommend fahrt Ihr über die Autobahn nach Norden Richtung Santa Cruz und an der nächsten Abfahrt sofort wieder runter und nach Südosten Richtung El Medano. Kurz vor El Cabezo biegt Ihr rechts ab und die Straße bringt euch an die Bahia de El Medano.


Wetter, Wind und Wellen

Wind in El Medano

Teneriffa wird in den Sommermonaten vom Nordost-Passat belüftet, der sich mit großer Zuverlässigkeit im Laufe des Tages aufbaut und meistens zum Abend wieder einschläft. Durch den Dueseneffekt zwischen Teneriffa und Gran Canaria wird er an der Ostküste zusätzlich noch verstärkt und aufgrund des Leitplankeneffekts zeitweise sogar auf nördlichere Richtungen umgelenkt, er weht an diesen Spots dann meist sideshorevon links. Am stärksten wird der Wind dabei bei El Medano, bevor der Passat wieder auf den Atlantik ausweht.

In den übrigen Monaten werden die Windrichtungen vielfältiger, auch südwestliche Winde oder Ostwind (Calima) sind aber möglich. Obwohl die Windwahrscheinlichkeit sinkt, wird Teneriffa auch in dieser Zeit überdurchschnittlich belüftet.

El Medano Wellen

Aufgrund der freien Lage im Atlantik wird Teneriffa von einem mächtigen Grundswell umspült, der an den Windsurfspots an der Ostküste z.B. als Reefbreak in El Cabezo oder an der Mole in El Medano surfbar wird und bricht. Das sorgt auch für herausragende Bedingungen für Wellenreiter an der Nord und auch Südküste.


Infrastruktur

Surfschule, Surfcenter, Kitecenter in El Medano

Die Surfschulen bieten Schulung aber auch Materialverleih an. Wenn Ihr Euer eigenes Material mitbringt, dann könnt Ihr dieses in extra dafür vorgesehenen Containern einlagern. Dazu findet Ihr direkt am Strand Bars und Surfshops mit Gastronomieangebot, wobei der Blick auf das Geschehen in der Bucht inbegriffen ist - empfehlenswert!

Hotels in El Medano

Direkt in der Bucht von El Medano liegt das Surferhotel Playa Sur, vor der Tür die Surf- und Kiteschule, und nur wenige Meter bis zum Wasser. Am nördlichen Rand der Bucht am Ortseingang zu El Medano dann das Hotel El Medano. Aber auch im Ort El Medano oder etwas abseits finden sich noch gute Alternativen.

Surfreisen und Kitereisen El Médano

Übersichtskarte Hotels

In El Medano gibt es mit dem Hotel Playa Sur eine Möglichkeit, direkt am Spot und am kilometerlangen Strand unterzukommen. Alternativ bietet sich noch das Hotel Médano am östlichen Strandende an. Ein wesentliches Kriterium für die Beliebtheit von El Medano liegt in der ausgezeichneten Infrastruktur. Der ansonsten für Pauschaltouristen uninteressante Ort bietet neben den beiden Hotels auch diverse Shops und viele schöne Bars, und das alles in unmittelbarer Nähe zu den Spots, so dass ein Mietwagen eigentlich nicht nötig ist, es sei denn Ihr wollt auch mal den grünen Norden der Insel bereisen.


Hotel Playa Sur Tenerife ***

Familiäres 3-Sterne-Hotel mit der angrenzenden Surf- und Kiteschule mittig am kilometerlangen Sandstrand von El Medano und mit Blick auf den Montana Roja. Das Hotel hat 75 Zimmer auf 3 Etagen und verfügt über einen schöne Meerwasser-Pool.





Hotel Médano ***

Das 3-Sterne-Hotel Médano liegt am nordöstlichen Ende der Bucht von El Medano und dem langen Sandstrand. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick über die ganze Bucht und das Geschehen, und bis zur Surfschule am Playa Sur sind es zu Fuß nur ein paar Minuten.





Luftaufnahme Strandimpression El Medano 7.jpg