Google Earth

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google Earth.jpg

Placemarks Download

Inhaltsverzeichnis


Wir stellen für alle Regionen "Sammelplacemarks" zur Verfügung, in denen alle Surfspots der Region gleichzeitig angezeigt werden, um bequem von Spot zu Spot zu fliegen und sich über die geografischen Gegebenheiten zu informieren.

In Google Earth öffnet sich durch einmaliges Klicken auf die Placemark ein Informationsfenster, in dem wir Kurzinformationen über den Spot bereitstellen. Für die ausführliche Beschreibung des Spots bei spotnetz.de haben wir einen Link in dieses Informationsfenster gesetzt, der direkt auf die entsprechende Seite verweist.

Aufgrund der Übersichtlichkeit und auch der Datenmenge bieten wir entweder alle Spots in einer großen Datei


Surfreviere weltweit.kmz


oder aber nur die jeweiligen Spots einer Region in einer deutlich kleineren Datei zum Download an. So stehen z.Zt. folgende Regionen zur Verfügung:



POI - "Points of Interest"-Daten für Navigation"

Auch andere Geräte wie GPS-Empfänger oder Navigationsgeräte können unsere Informationen verarbeiten. Für die gängigsten Geräte stellen wir die Daten im passenden Format zum Download bereit - für den Import lest bitte in der Dokumentation Eures Gerätes nach. (Für die Konvertierung arbeiten wir mit der Shareware PoiEdit)


Daten zur Konvertierung im kml-Format .kml
GPS Exchange Format .gpx
TomTom (Navigator, ONE, GO, Rider) .ov2 oder .itn
SmartPath .ovr
Garmin Garmin-.csv
Destinator Destinator-.csv oder .dat
Navman Navman-.csv
Via Michelin MapSonic .asc
Navio Navio-.asc oder Navio-.csv
Mio Tech MioMap v3 .upd
Mio Tech 268 und 269 MioMap-.csv
iGO .upd
Route 66 Navman-.csv
Navigon .asc

FAQ

Google Earth2.jpg

Was ist Google Earth?

Google Earth ist ein kostenloses Programm zur Nutzung und Ansicht von Satellitenbildern und Landkarten. Diese Bilder werden von Google Earth so animiert, dass Ihr die Weltkugel drehen und wenden, aber auch einzoomen könnt, um die gewünschten Details zu erkennen. Ihr könnt so von einem Ort der Welt zu einem anderen in Sekundenschnelle "fliegen" und Euch so einen Gesamtüberblick über die geografischen Gegebenheiten verschaffen.
Die Bilder von Google Earth werden übrigens auch in Google Maps verwendet, mit deren Hilfe die Standorte der Surfspots hier dargestellt werden. Link-Text

Voraussetzungen für die Nutzung

Google Earth ist ein kostenloses Programm zur Bereitstellung von Satellitenbildern und Landkarten und steht unter www.earth.google.de zum Download bereit. Anschließend wird das Installationsprogramm gestartet und Google Earth in das gewünschte Verzeichnes installiert.

Google Earth nutzt die 3D-Grafikmöglichkeiten, die auf den meisten Computern verfügbar sind. Wenn Du Google Earth auf einem älteren Computer oder einem Notebook ohne 3D-Grafikkarte nutzen, läuft das Programm allerdings möglicherweise nicht.

Die technischen Voraussetzungen an Deine Hardware sowie eine Auflistung der unterstützenden Grafikkarten findest Du ausführlich auf der oben genannten Homepage.


Was sind Placemarks ?

Placemarks sind genau definierte Ortsangaben für Google Earth, mit deren Hilfe diese Orte dann direkt angeflogen werden können. Diese Placemarks werden in Google Earth erstellt und können dann wie in Spotnetz außerhalb von Google Earth bereitgestellt werden.

Wie nutze ich Placemarks ?

Durch den Linksklick auf die Placemark öffnet sich entweder direkt Google Earth oder z.B. in Firefox ein Dialogfenster. Hier kann dann gewählt werden, ob die Placemark gespeichert oder direkt in Google Earth geöffnet werden soll.

In Google Earth werden die Placemarks dann in den Ordner "temporäre Orte" gelegt. Sie können dann diese Placemark dauerhaft unter "meine Orte" speichern oder auch wieder entfernen. Wir empfehlen, die Placemark immer neu aus Spotnetz zu laden, da wir ebenfalls kontinuierlich diese Placemarks aktualisieren und pflegen.

Warum sehe ich nur verschwommene Bilder ?

Das verwendete Bildmaterial wird Google Earth in unterschiedlichsten Auflösungen u.a. von der NASA zur Verfügung gestellt. So kann es vorkommen, dass Dein Haus mit einer maximalen "Schärfe angezeigt werden kann, das Deines Nachbarn allerdings verschwimmt. Google Earth stellt kontinuierlich neue und höher aufgelöste Bilddaten bereit und verbessert so die Qualität.

Von wann sind die Bilder ?

Die dargestellten Aufnahmen wurden entweder von Satelliten oder Flugzeugen innerhalb der letzten 3 Jahre gemacht. Für die Aktualität stellt Google kontinuierlich neues Bildmaterial bereit.