Poniente

Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Version vom 1. Oktober 2014, 13:50 Uhr von Zwecknetz (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Die Marokkanische Küste von Spanien gesehen
Zur Übersicht WISSEN
Alle Winde
Düseneffekt
Leitplankeneffekt
Luvstau
Offshore
Onshore
Sideshore
Windabdeckung
Windrichtungen
Windgeschwindigkeit

Definition, Erklärung und Erläuterung

Poniente ist der Gegenpart zum Levante und entsteht ebenfalls über dem westlichen Mittelmeer und dem Atlantik. Der Wind strömt aus Westen vom Atlantik durch die Meerenge von Gibraltar in das Mittelmeer und wird dabei zwischen der Sierra Nevada im Norden und dem Atlasgebirge im Süden durch den Düseneffekt beschleunigt, wobei er in der Region um Tarifa die größte Stärke erreicht.

Die Luftströmung weht dann über die Balearen in das nördliche Mittelmeer aus. Sie heißt in ihrem nördlichen Verlauf an der spanischen Küste auch Garbi und kommt in der Region um Barcelona dann aus Südwest.

Bei Poniente gibt es den erstaunlichen Effekt in der Straße von Gibraltar, dass oberflächlich starker Wind mit entsprechender Strömung ins Mittelmeer zieht, währen in größerer Tiefe eine entgegengesetzte Strömung in den Atlantik herrscht, wo das salzhaltigere Mittelmeerwasser in den Atlantik fließt. (Auch bekannt aus dem Film "das Boot")

Alle Winde

Zur Übersicht WINDE
Bali Mistral
Balinot Ora
Bora Passat
Breva Peler
Calima Poniente
Cape Doctor Scirocco
Etesien Tivano
Föhn Tramontana
Levante Vento
Libeccio Ventone
Meltemi Amihan