Norderney - Yachthafen

 
Lasche Flyout Menü
Aus Windsurfen, Kitesurfen, Surfschulen und Surfreisen | spotnetz.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yachthafen 05.jpg
zurück zur Übersicht DEUTSCHLAND
Alfsee
Baltrum
Borkum
Cuxhaven
Dümmer See
Juist
Langeoog
Norderney
Ostfriesland
Otterndorf
Spiekeroog
Steinhuder Meer
Wangerooge
Wesermündung
Surfschulen Niedersachsen
Kurzinformation
Geografische Position 53°42'20.25"N
7°10'1.16"E
Google Earth Placemark Placemarks Niedersachsen
Webcam Icon
Klassifizierung Freeride/Anfänger
Top-Wind SW
Flop-Wind
Bilder
Das noch gefüllte Becken
Luftaufnahme vom Westteil der Insel - rechts ist das Revier am Yachthafen gut zu erkennen

Inhaltsverzeichnis


Surfspot Lage und Ortsbeschreibung

Norderney ist eine der ostfriesischen Inseln und liegt zwischen Baltrum und Juist und ist wohl die Insel, mit der ausgeprägtesten Surfszene - und das nicht zuletzt aufgrund dessen, dass auf Norderney Autos zugelassen sind. So ist die Vielzahl der Spots bequem erreichbar und ein entsprechendes Strand- und Nachtleben wird auch noch geboten.

Der Yachthafen liegt nördlich vom Fährhafen und gleich anliegen findet Ihr das hier beschriebene Becken.


Alle Surfspots auf Norderney


Surfen, Windsurfen, Kitesurfen

Surfrevier und Spotbeschreibung

Neben dem Yachthafen liegt ein großes Becken, das perfekt als Schulungs und Freestylerevier funktioniert und auch bei Hochwasser Stehtiefe hat. Das Becken funktioniert 3 Stunden vor und nach Hochwasser, läuft dann allerdings komplett leer und liegt trocken. Das Ganze passiert mit einer nicht unerheblichen Strömung, mit der das Wasser sich in den vorgelagerten Priel zurückzieht. Eine Reihe Holzpfähle markiert die Grenze zum Wattenmeer. Wer bei Niedrigwasser surfen will, der weicht zum nahen Spot "Pegel" auf der anderen Seite des Hafens aus.

Am Spot findet Ihr eine Surfschule mit allen dazugehörigen Einrichtung und zahlreichen kostenlosen Parkplätzen. Der Untergrund ist sandig oder aus Kies bis typisch schlickig, und nur vereinzelt trübt eine Muschel das Barfußvergnügen. Der Einstieg erfolgt über eine mit Holzpfählen befestigte ca. 50 cm hohe Kante. Vor der Surfschule gibt es feinsten Sandstrand und ein paar Dünen.

Zwischen Nordost und Südwest kann der Wind ziemlich frei einfallen, Südwest bietet zudem den Vorteil, dass Ihr die längsten Schläge aus der Bucht heraus fahren könnt. Bitte achtet aber auf die Holzpfähle, die Ausfahrt wird mit einer Fahne markiert! Aber grundsätzlich ist hier jede Windrichtung surfbar, wenn man den böigen Wind in Kauf nimmt und sich von Windabdeckung nicht schrecken lässt.


Besonderheiten für Kiten und Kitesurfen

An diesem Spot ist das Kiten aufgrund der räumlichen Begrenzung leider nicht erlaubt.


Wegbeschreibung

Norderney ist mit der Fähre von Norddeich zu erreichen (ist ausgeschildert ab Emden). Vom Fähranleger fahrt Ihr entlang des Hafenbeckens in Richtung Yachthafen bis zur Surfschule. Dieser Spot liegt außerhalb des Fahrverbot-Bereiches.


UNBEDINGT BEACHTEN

In der Fahrrinne nimmt Die Fähre keine Rücksicht und ist eindeutig stärker als Surfer! Außerdem können hier sehr starke Strömungen herrschen, die sehr gefährlich werden können.


Infrastruktur

Surfschule, Surfcenter, Kitecenter

Am Spot findet Ihr eine erstklassig ausgestattete Surfschule und einen "Happy Surfpool" sowie einen kleinen Shop.


Bildergalerie